galerie cyprian brenner logogramm

NEUE AUSSTELLUNG „INTO DEEP“

MIT WERKEN DER KÜNSTLERIN UND VERTRETERIN DER NEUEN LEIPZIGER SCHULE

MIRIAM VLAMING

AB 26. SEPTEMBER BIS 21. NOVEMBER IN SCHWÄBISCH HALL


Miriam Vlaming Parade 2013/2014 Eitempera auf Leinwand 180 cm x 230 cm Preis auf Anfrage
Miriam Vlaming Parade 2013/2014 Eitempera auf Leinwand 180 cm x 230 cm Preis auf Anfrage
Miriam Vlaming Manege 2010 Eitempera auf Leinwand 140 cm x 125 cm Preis auf Anfrage
Miriam Vlaming Manege 2010 Eitempera auf Leinwand 140 cm x 125 cm Preis auf Anfrage

INTO DEEP

Malerei von Miriam Vlaming

 

An unserem Standort Schwäbisch Hall präsentieren wir Ihnen in der Ausstellung „INTO DEEP“ die geheimnisvollen Bildwelten der Künstlerin Miriam Vlaming. Sie studierte Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei den bekannten Künstlern Arno Rink und Neo Rauch. Ihr Studium schloss sie im Jahr 1999 mit Auszeichnung ab und war anschließend für zwei Jahre Meisterschülerin Arno Rinks. Mit ihrer rätselhaften, metaphysischen, aber auch neoromantischen Malerei, die sich zwischen Figuration und Abstraktion bewegt, ist sie im Vergleich zur sachlichen, strengeren Kunst früherer Generationen eine wichtige Vertreterin der Neuen Leipziger Schule. Ihre Malereien sind bereits in vielen Museen und Sammlungen weltweit vertreten und so freuen wir uns, Ihnen die erste Einzelshow der Künstlerin in unseren Räumlichkeiten präsentieren zu dürfen.

 

Miriam Vlamings Werke sind Ergebnisse und Geflechte der intensiven Auseinandersetzung mit dem Erkennen, Schaffen und Zerstören von Räumen, auch eigener Erinnerungen. Die Idee der systematischen Zerstörung der Malfläche durch das Hinzufügen oder Entfernen von Ebenen hat sie verinnerlicht und perfektioniert. Die Fragen danach, wie weit Abstraktion gehen kann, wie weit Räume aufgelöst werden können, um am Ende dennoch ein stimmiges Erscheinungsbild zu erhalten, sind essentiell für ihr Schaffen. Leinwandprotagonist*innen verschiedenster Art verschmelzen zum einen mit den lasurartigen, sanften Hintergründen, zum anderen werden sie durch auffällige Accessoires, florale Ornamentik oder sphärische Landschaften hervorgehoben. Die Künstlerin arbeitet vorrangig mit selbst erzeugten Eitemperafarben auf Leinwänden und lässt durch den lasierenden Auftrag die darunter liegenden Ebenen durchscheinen. Teilweise löst sie Stellen mit Terpentin an und wäscht die Farbe ab, anderorts rinnt die stark verdünnte Farbe schräg über die Leinwand. Vereinzelte Farbinseln erlauben den Betrachter*innen Einblicke in tiefere Schichten. Für den durchscheinenden Untergrund lässt sie sich gerne von eigenen Fotografien inspirieren. Die fotografischen Vorlagen stellt sie im Malprozess immer wieder in Frage und verallgemeinert die Bildinhalte, sodass sich jeder darin wiederfinden kann. Durch das intensive „Beseelen“ der Leinwand ermöglicht sie uns Selbstreflektion, -erkenntnis und vor allem -verständnis. Thema ihrer Malerei ist der Mensch, dessen Sehnsüchte und die Frage nach der Existenz jedes einzelnen. Wenn wir uns auf die Reise einlassen, dann spazieren wir oder, besser gesagt, schweben in die bodenlosen, weiten und offenen, nahezu grenzenlosen Räume mit Landschaften, Andeutungen von Flora, Fauna und auch menschlichen Figuren. Diese wirken teils exotisch, unirdisch und erinnern an Parallelwelten, die aber lebendig erscheinen.

 

Miriam Vlaming erzeugt eine Lesart, erzählt stufenweise eine Geschichte, die vom Hier und Jetzt entrückt wird. Ihre Werke zeigen geheimnisvolle Welten, welche manifestiert zwischen Vergangenheit und Gegenwart ein tiefes menschliches Bedürfnis nach Erkenntnis stillen. Sie eröffnen uns neue Sichtweisen auf unsere jetzige Welt und unser Dasein, sie inspirieren uns, lösen Assoziationsketten aus und beinhalten Zeitlosigkeit.

 

Eröffnung: Sonntag, 26. September, 12-18 Uhr

Laufzeit:  26. September – 21. November 2021

Ein Besuch ist nach den aktuell geltenden CORONA Regeln vor Ort möglich.

 

 

ADRESSE 


Galerie Cyprian Brenner Schwäbisch Hall

Lange Straße 32

74523 Schwäbisch Hall

>> ANFAHRT (GOOGLE MAPS)

Öffnungszeiten:

Freitag bis Sonntag 12 – 18 Uhr!

Termine gerne auch nach telefonischer Vereinbarung!

Telefon: +49 (0)176 84173867